Bhawani Moennsad studierte Gesang am Meistersingerkonservatorium Nürnberg. Weiterführendes Stimmcoaching erhielt sie bei Wagnersänger Jan-Hendrik Rootering. Aktuell wird sie von Kammersängerin Irmgard Boas, Dresden betreut.

Das Repertoire der in Berlin lebenden Deutsch-Inderin umfasst gängige Opernpartien für Mezzosopran (z.B. Carmen, Dalila, Hänsel, Orpheus), Altpartien im Oratorium, Klassisches Lied und Werke Alter und Neuer Musik.

Sie gastierte an der Oper Frankfurt und bei den Heidenheimer Opernfestspielen in Verdis "La Traviata". Konzertreisen führten sie nach Osteuropa, Südamerika, Luxemburg und Florenz, wohin sie als Solistin von Zubin Mehta engagiert wurde. Mit großem Erfolg sang sie im Sommer 2008 die Partie der Carmen und 2009 die Lucia in Cavalleria Rusticana in Berlin. Als Altistin in Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 3 ("O Mensch gib acht") gastierte sie im März 2011 mit dem Shenzhen Symphony Orchestra in China. 2012 hört man sie in der Partie der Carmen sowie in einigen Konzerten des romantischen Fachs, darunter Mahler's "Lied von der Erde" und Dvorak's Stabat Mater.

Bhawani Moennsad konzertierte als Solistin in der Alten Oper Frankfurt, Zollverein Essen, Thomaskirche Leipzig, Konzerthaus und Philharmonie Berlin, Philharmonie Luxemburg und arbeitete mit Orchestern wie Nürnberger Symphoniker, Gewandhausorchester Leipzig, Münchner Bachsolisten, Bayerisches Kammerorchester, Konzerthausorchester Berlin, Orchestre Philharmonique de Luxembourg, Philharmonisches Staatsorchester Mainz, Shenzhen Symphony Orchestra u.v.a.

Regelmäßig widmet sich die Mezzosopranistin Projekten zeitgenössischer und Neuer Musik: in vielen Uraufführungen wirkte sie mit, sang beim Filmmusikfest Nürnberg den "Celanzyklus" des englischen Komponisten Michael Nyman oder in Berlin in einer Aufführung des Werks "Das Buch mit Sieben Siegeln" von Franz Schmidt. 2005 nahm sie mit dem Bayerischen Rundfunk kammermusikalische Werke für Stimme und diverse Instrumente des Komponisten Hans Kraus-Hübner auf. Sie sang die Uraufführung seiner "Rhapsodie Cantabile" für Mezzosopran und Orchester anlässlich der Nürnberger Menschenrechtstage 2005. In Görlitz hörte man sie 2011 als Evangelist in der Uraufführung von Heinz Roy's Markuspassion.

Liederabende runden die Tätigkeit der vielseitigen Sängerin ab: sie erarbeitete ein russisches Programm mit dem Titel "Nur wer die Sehnsucht kennt". 2006 präsentierte sie in Kooperation mit dem Schostakowitsch-Trio das Thema "Französischer Impressionismus" sowie Kompositionen von Dmitri Schostakowitsch. 2007 folgte in Berlin ihr Konzertprogramm "Melancholie, Freundin!", 2008 widmete sie sich weiteren Werken von Rachmaninow und Strawinsky. Im Jahr 2011 singt sie ein Recital mit dem Titel "Besame Mucho" mit französischen Liedern, Antonín Dvoraks Zigeunermelodien sowie dem Zyklus "Siete canciones populares españolas" von Manuel de Falla.

Bhawani Moennsad